E Gitarre für Anfänger – Vergleiche – Die Top 7

E Gitarre für Anfänger

E Gitarre für AnfängerDie E Gitarre für Anfänger nimmt immer mehr an Bedeutung zu. Die E Gitarre ist aus den meisten Musik Genres heute nicht mehr wegzudenken. Sie hat ihren Ursprung in den 20er Jahren. Die akustische Gitarre war in den Bands zu leise und so entstand die elektrische Gitarre. Eine E Gitarre (elektrische Gitarre) ist eine Gitarre, mit einem elektrischen Tonabnehmer. Sie wird im Gegensatz zur akustischen Gitarre nicht durch einen Hohlkörper verstärkt, sondern durch Tonabnehmer. Dadurch hat sie auch einen anderen Baukörper. Mittels Gitarrenverstärker und Effektgeräten, kann eine Vielfalt an Sounds und Klängen erzeugt werden. Die typische E Gitarre wird ohne einen Resonanzraum gebaut. Es gibt jedoch auch Mischformen: E Gitarren mit einem Hohlkörper, sogenannte Halbresonanzgitarren (Semiacoustic). Um den Sound zu variieren, haben viele E Gitarren Wahlschalter, mit denen man während dem Spielen hin und her schalten kann. Auch der Hebel ist nicht selten. Mit seiner Hilfe kann man den Ton „ziehen“ und erzeugt einen besonderen Sound. Die E Gitarre wird oft als Sologitarre verwendet. Mit ihrer Klangvielfalt ist sie auch überall einsetzbar.

Als Anfänger ist man bei dem Gitarrenangebot schnell überfordert. Es gibt viele Fragen, die beantwortet werden wollen. Zu Beginn macht es Sinn nicht allzu viel Geld für die Gitarre und das Equipment auszugeben, da man nicht weiß, wo die Reise hingeht. Nach einer gewissen Zeit hat man eine Vorstellung von seinem Geschmack, dann kann man sich nach einer hochwertigeren Gitarre umsehen. Alle E Gitarren werden aus Holz gefertigt. Allerdings variieren die Holzarten deutlich. Die Art des Holzes beeinflusst den Klang. Klangregler und Lautstärkenregler sind in den meisten Modellen verbaut und unterscheiden sich nur unwesentlich. Der Verstärker (auch Amp genannt) muss zunächst nicht hochwertig und teuer sein. Wichtig ist, dass die Gitarre gut verstärkt werden kann und einige Soundeinstellungen und Variationen wären wünschenswert.

Die Vorteile bei einer E Gitarre für Anfänger liegen besonders bei den Saiten und deren Aufbau. Das Saitenbrett fällt kleiner aus, daher können Anfänger die Griffe leichter greifen. Ebenso bieten die Stahlsaiten einen weiteren Vorteil. Sie sind dünner als bei einer akustischen Gitarre und haben einen geringeren Abstand zum Griffbrett. Dadurch lassen sich beispielsweise Akkorde leichter greifen, weil man weniger Kraft aufbieten muss. Ein weiterer Pluspunkt ist die Möglichkeit, verschiedene Sounds ausprobieren zu können. Das Lernen lässt sich sehr abwechslungsreich gestalten und macht Lust auf mehr.

Der finanzielle Aspekt sollte hier auch beachtet werden. Denn zu einer E Gitarre benötigt man immer einen Verstärker und ein Kabel, wodurch die Gitarre mit dem Verstärker verbunden ist. Wer dabei sparen möchte, kann auch zu E Gitarren Sets zurückgreifen. Da ist alles drin enthalten, was man zum Spielen einer E Gitarre für Anfänger benötigt.

1.E Gitarre für Anfänger – Yamaha Pacifica 112V YNS

E Gitarre für AnfängerDie Yamaha Pacifica bietet eine Klangqualität, die man von Yamaha gewöhnt ist. Hier wurden massive Tonhölzer verwendet. Der Korpus besteht aus bewährter Erle, während der Hals aus hartem Ahorn und das Griffbrett aus Palisander gefertigt sind. Die Saiten lassen sich gut und angenehm greifen. Mithilfe der beiden Humbuckern wird das Brummen unterdrückt, was kleinere Anfängerfehler verzeiht. Dank des Singlecoil deckt die Yamaha ein breites Soundspecktrum von Blues bis Rock ab. Optisch macht diese Gitarre was her. Das matte Halbfinish lässt die Gitarre rockig und gleichzeitig edel erscheinen. Die Verarbeitung ist sehr gut. Die Mechaniken arbeiten präzise; die E Gitarre für Anfänger lässt sich gut stimmen. Die Bünde sind sauber eingepasst thomann ohne scharfe Ecken und Kanten. Werkseitig ist die Pacifica gut justiert und bundrein. Das Vibrato ist einfach, funktioniert aber recht gut und ziemlich stimmstabil. Die Potis laufen gut, die verchromten Metallknöpfe sehen edel aus.

Details – E Gitarre für Anfänger

  • Korpus: Erle
  • Hals: Ahorn
  • Griffbrett: Palisander
  • Tonabnehmer: 1 Humbucker und 2 Single Coils mit Alnico V-Magneten
  • Vintage Tremolo
  • mattes Halsfinish
  • Farbe: Yellow Natural Satin

Fazit – E Gitarre für Anfänger

Die Yamaha überzeugt mit Qualität. Die zeigt sich durch die Optik, aber auch durch die Verarbeitung von hochwertigem Material, welches man an der Haptik erkennt. Hier wurden keine billigen Pickups oder andere Komponenten verwendet, die Spielbarkeit bleibt auch nach Jahren erhalten. Diese E Gitarre sucht in ihrer Preisklasse seines Gleichen.

2.Ibanez GRG121DX-WNF

E Gitarre für AnfängerDiese Serie wurde für Spieler entwickelt, die die Ibanez Qualität gern in einer günstigeren Variante haben wollten. Dadurch sehen die Ibanez Modelle nicht nur besser aus und spielen sich auch besser als andere E Gitarren in dieser Preisklasse, sie haben auch die gleiche Qualitätskontrolle wie die teureren Ibanez Gitarren. Die GAX30 fällt leicht aus und sehr handlich. Die Saiten sind gut spielbar. Der Sound ist ebenfalls klasse. Im Overdrive, wie im Clean Modus bietet sie einen guten Klang. Die Humbucker sind sehr gut verarbeitet und tragen auch zu einem schönen basslastigen Sound bei. Durch die flachen Necks lassen sich Akkorde besser greifen und sind für Anfänger besonders geeignet.

Details – E Gitarre für Anfänger

  • Farbe: Walnut Flat
  • Bauart: Solid Body
  • Halskonstruktion: verschraubt
  • Bundanzahl: 24
  • Mensur: 25,5″ (64,77 cm)
  • Korpusmaterial: Mahagoni
  • Pickup: H-H (2x Humbucker)
  • Pickup Wahlschalter: 3-Weg Bladeswitch
  • Regler: 1x Volume, 1x Tone
  • Bridge/Tremolo: feste Brücke

Fazit – E Gitarre für Anfänger

Die Ibanez GRG121 zeichnet sich durch ihren besonderen Klang und die qualitative Verarbeitung aus. Sie kann sich durchaus mit Hochpreisigen Gitarren vergleichen. Mit dem richtigen Verstärker lässt sich ein hervorragender Sound herausholen. In dieser Preisklasse gibt es nicht viele Gitarren, die so gut klingen und das auch nach Jahren.

3.E Gitarre für Anfänger – Ibanez GRG140-SB E-Gitarre

E Gitarre für AnfängerDie RG Serie wurde für Geschwindigkeit, Komfort und Sustain gebaut. Ein 24 bündiges Griffbrett bietet viel Ausdrucksmöglichkeit. Seit mehr als 15 Jahren ist diese Ibanez RG Serie der Standard für Rock Spieler. Sie bietet einen günstigen Einstieg in die E Gitarrenwelt. Mit zwei Singlecoils und einem Humbucker ermöglicht die Ibanez ein weites Spektrum an Sounds, zum Beispiel Blues, Rick und Heavy Metal. Der Klang wird auch durch den Korpus unterstützt, der aus Mahagoni besteht. Das weiße Schlagbrett und die Sunburst Lackierung vermitteln ein klassisches E Gitarren Flair. Die Gitarre hat ein Rosewood Griffbrett und 24 Jumbo Bünde. Der Hals ist eher dünn, daher sind schnelle Läufe eher kein Problem.

Details – E Gitarre für Anfänger

  • Mahagonikorpus
  • Ahornhals
  • Palisandergriffbrett
  • Tonabnehmer: 2 STDS Single Coils (Hals, Mitte) und 1 STDH2 Humbucker (Steg)
  • 24 Medium Bünde
  • DieCast Mechaniken
  • Chrom Hardware
  • Farbe: Sunburst

Fazit – E Gitarre für Anfänger

Die Ibanez GRG140 ist eine der besten Anfängergitarren. Die Verarbeitung ist auf hohem Niveau, wenn man den Preis bedenkt. Hinzu kommt der schöne dunkle Ibanez Sound. Selbst Einsteiger merken, dass es sich hierbei um eine hochwertige Gitarre handelt, die sehr gut für rockige Stücke geeignet ist.

4.E Gitarre für Anfänger – Fender Squier Affinity Strat RW

E Gitarre für AnfängerDie Fender Squier haben einen sehr guten Ruf. Ursprünglich lieferte Squier die einzigen günstigen Varianten der Fender Modelle. Auch Profis genieren sich nicht mit einer Squier sehen zu lassen. Die Affinity Strat ist eine Gitarre für das Einsteigerbudget. Durch ihren etwas schmaleren Hals, ist sie ganz besonders für jugendliche Gitarreneinsteiger geeignet. Sie lässt sich sehr gut greifen und die Mechanik funktioniert einwandfrei. Mit dem Ahornhals und Palisadengriffbrett liefert sie einen runden Ton ab. Die drei Single Coils sorgen für den klassischen Stratsound der 60er und 70er.

 

Details – E Gitarre für Anfänger

  • Korpus: Erle
  • Hals: Ahorn
  • Halsprofil: „C“
  • große Kopfplatte
  • Griffbrett: Palisander
  • Sattelbreite: 40,6 mm
  • 21 medium Jumbo Bünde
  • weiße DOT Einlagen
  • Tonabnehmer: 3 Single Coils
  • 5-Wege Schalter
  • 1 Volumeregler, 2 Tonregler
  • Standard DieCast Mechaniken
  • verchromte Hardware
  • Farbe: Brown Sunburst

Fazit – E Gitarre für Anfänger

Die Squier Gitarren sind eine der besten, wenn es um Top Preis-Leistungsverhältnisse geht. Sein Sound macht Lust auf mehr. Die E Gitarre für Anfänger ist gut verarbeitet und weist auch nach jahrelangem Spielen keine Mängel auf.

5.Epiphone Les Paul Special VE VW

E Gitarre für AnfängerMit der Les Paul Special VE VW hat Epiphone eine günstige Einsteiger Les Paul Gitarre im Programm. Die Epiphone Les Paul fällt durch ihren Klang auf. Er ist ausgewogen und verzerrt sehr gut. Aber auch im Clean Bereich klingt es schön nach Blues. Die beiden Humbucker verrichten ihren Dienst sehr gut. Vom soften Blueston, bis zum scharfen Heavy-Sound, können die beiden Tonabnehmer eigentlich alles, was man benötigt. Dazu bedarf es allerdings einen ordentlichen bis guten Verstärker. Der Toggle Switch arbeitet knackfrei. Die Mechanik arbeitet präzise und leichtgängig. Der Hals ist etwas für schnelle Finger. Vor allem Einsteiger haben ihre Freude daran, weil sich die Saiten leicht drücken lassen und die Finger weniger verkrampfen.

Details – E Gitarre für Anfänger

  • Bauart: Solid Body
  • Korpusform: Single Cut
  • Halskonstruktion: verschraubt
  • Bundanzahl: 22
  • Mensur: 24,75″ (62,87 cm)
  • Korpusmaterial: Pappel (Poplar)
  • Pickup: H-H (2x Humbucker)
  • Pickup Neck: Epiphone 650R Humbucker
  • Pickup Bridge: Epiphone 700T Humbucker
  • Pickup Wahlschalter: 3-Weg Toggle
  • Regler: 1x Volume, 1x Tone
  • Bridge/Tremolo: Tune-O-Matic

Fazit – E Gitarre für Anfänger

Die Les Paul E Gitarre für Anfänger überzeugt durch ihren Sound. Mit dem richtigen Verstärker können Sie eine Menge aus ihr rausholen. Das Preis-Leistungsverhältnis ist sehr gut. Denn die Verarbeitung kann sich sehen lassen. Durch den geringen Abstand der Saiten zum Griffbrett, ist sie sehr gut für Anfänger geeignet.

6.E Gitarre für Anfänger – Squier Bullet Fat Strat RW AWT

E Gitarre für AnfängerDie Squier Bullet Strat wurde zusätzlich zu ihren beiden Single Coils mit einem Humbucker in Stegposition ausgestattet, was sie zu einem vielseitigen Instrument macht und den berühmten Stratocaster Sound liefern. Der Ahornhals, im C-Profil, gibt dem Gitarristen ein komfortables Spielgefühl. Die Bünde sind super abgerichtet, man findet keine scharfen Kanten. Die Halskrümmung ist gut eingestellt, daher muss die Intonation nicht nachjustiert werden.

 

 

 

Details – E Gitarre für Anfänger

  • Korpus: Linde
  • Hals: Ahorn
  • Griffbrett: Palisander
  • 21 Medium Bünde
  • Tonabnehmer: 1 Humbucker (Steg) und 2 Single Coils (Hals und Mitte)
  • 5-weg Schalter
  • Synchronous Tremolo
  • einlagiges weißes Schlagbrett
  • Hardware: Chromfarben

Fazit – E Gitarre für Anfänger

Für den Preis ist die Fender Squier Bullet eine erstaunlich gute Gitarre. Der Sound kommt an hochwertigere Gitarren ran. Sie ist vom Werk gut eingestellt und kann bei Bedarf natürlich auch nachjustiert werden. Für Einsteiger ist sie geeignet, weil sie ein komfortables Spielgefühl bietet.

7. Epiphone Les Paul Express EB

E Gitarre für AnfängerDie Epiphone ist die günstige Einsteigerversion der legendären Les Paul. Bei dieser Serie ist der Hals geschraubt und die Elektronik auf das Wesentliche beschränkt. Um die Unterschiede zwischen einer Strat, Tele oder Les Paul kennen zu lernen, bedarf es keiner großen Investition zu Beginn. Mit der Tochter von Gibson zu starten, liegt auf der Hand. Weniger Einstellmöglichkeiten können auch hilfreich sein. Wem das Instrument gefällt, kann immer noch später umsatteln. Für Einsteiger bietet diese Gitarre alles, was man benötigt. Sie ist sicher keine Profigitarre, aber bietet alles, um auf ihr wunderbar üben zu können.

Details – E Gitarre für Anfänger

  • Bauart: Solid Body
  • Korpusform: Single Cut
  • Halskonstruktion: verschraubt
  • Bundanzahl: 21
  • Korpusmaterial: Mahagoni
  • Pickup: H-H (2x Humbucker)
  • Pickup Neck: Epiphone 650R Humbucker
  • Pickup Bridge: Epiphone 700T Humbucker
  • Pickup Wahlschalter: 3-Weg Toggle
  • Regler: 1x Volume, 1x Tone
  • Bridge/Tremolo: feste Brücke

Fazit – E Gitarre für Anfänger

Die Les Paul bietet dem Einsteiger alles, was er benötigt. Und das zu einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis. Das Instrument hat ordentlich Wumms, erzeugt durch die beiden Humbucker. Ob clean oder verzerrt, die Paula kann das.