Gitarre für Anfänger – Tipps – Die Top 6

Gitarre für Anfänger

Gitarre für AnfängerBeim Kauf einer Gitarre für Anfänger stellt sich oftmals die Frage, welche der vielen Arten von Gitarren die richtige ist. In den meisten Fällen wird traditionell zu einer klassischen Gitarre mit Nylonsaiten (Konzertgitarre) gegriffen, aber das ist nicht zwangsläufig die einzige Option. Ein Instrument ist eine individuelle Angelegenheit und es ist besonders wichtig – auch am Anfang – dass die Freude am Spielen beibehält.

Weit verbreitet, auch gerade bei Eltern, ist die Einstellung, bei einer Gitarre für Anfänger sei ein günstiges Instrument erst einmal ausreichend. Das ist auf der einen Seite zwar richtig, denn wenn man nach einem Jahr merkt, dass man keine Lust zum Üben hat, dann wurde wenigstens nicht allzu viel Geld verschwendet. Diese Haltung ist nachvollziehbar und letztendlich auch in Ordnung, denn wirklich schlechte und dysfunktionale Gitarren bekommt man selbst im niedrigen Preissegment selten. Man sollte aber auch bedenken, dass eine Gitarre für Anfänger nicht wie ein Computer sofort nach Kauf die Hälfte ihres Werts verliert, man kann sie gebraucht weiterverkaufen. Aber weitaus entscheidender ist: Günstige Gitarren klingen nicht so gut und das Griffbrett fasst sich nicht so schön an bzw. ist schlechter bespielbar – die Spielfreude steigert sich enorm mit einem besseren Instrument und das ist besonders für Anfänger ein wichtiger Aspekt.

Was man spielen bzw. mit der Gitarre für Anfänger vorhat, bestimmt auch die Art des Instruments. Allgemein würde man zwischen Rock, Pop, Country, Metal, Blues, Klassik und Jazz unterscheiden. Viele Anfänger wissen aber noch gar nicht so genau, wo die Reise hingehen soll und wollen zunächst “allgemein” Gitarre spielen lernen. Dann empfiehlt sich wahrscheinlich der Einstieg mit einer klassischen Konzertgitarre mit Nylonsaiten, weil die Saiten eine niedrigere Spannung haben. Man kann aber mit einer Western- oder E Gitarre und Stahlsaiten prinzipiell ganz genauso gut Gitarre lernen.

Gitarren mit Nylonsaiten werden als Gitarre für Anfänger meistens ausdrücklich empfohlen. Die hauptsächliche Begründung ist, dass die Stahlseiten Anfängern, die noch nicht über Hornhaut an den Fingerkuppen verfügen, mehr Schmerzen bereiten. Dem kann, wenn es um Kinder geht, auch gefolgt werden, andere sollten aber dringend vor dem Kauf selbst prüfen, welche Saiten ihnen vom Klang und Spielgefühl mehr zusagen. Ebenso Kinder, die eigentlich wegen Rockmusik Gitarre spielen lernen möchten, können von einer Konzertgitarre schnell frustriert sein, weil sie nicht den Sound, den man sich erhofft, zu hören bekommt.

Wer sich für Plattenspieler interessiert, ob analog oder digital, findet hier eine informative Kaufberatung: Plattenspieler kaufen

Worauf achten – Gitarre für Anfänger

Eine Gitarre für Anfänger erhält man bereits ab 130-140 Euro. Hier bekommt man eine vernünftige Qualität zu einem günstigen Preis. Die nächste Stufe ist im Bereich um die 250 Euro, wo die Decke (Top) der Gitarre aus massivem Holz (meist Fichte oder Zeder) besteht und der Hals aus Mahagoni gefertigt wurde. Bei E-Gitarren ist der Korpus meist aus Erle oder Agathis, der Hals aus Ahorn. Die Faustformel ist: Etwa 70% der Klangqualität kommt über die Decke. Wer also etwas mehr investiert, erhält durch die massive Decke bereits eine Gitarre für Anfänger, die qualitativ einen weiten Sprung nach vorn macht und ihren Sound noch über Jahre hinweg verbessert.

Konzertgitarre

  • Drehe an den Stimmschrauben! Wenn das Drehen schwer oder nur ruckweise geht oder ständig knackende Geräusche zu hören sind, ist vom Kauf abzuraten.
  • Begutachte die Saitenlage, z.B. der tiefen E-Saite! Ist der Abstand zwischen Hals und Saite an der Stelle, wo der Hals auf den Korpus trifft größer als 6 mm, ist vom Kauf abzuraten.
  • Aber! Eine niedrige Saitenlage kann bei billigen Instrumenten sehr schnell zum Saitenklirren führen. Schlage deswegen die tiefen Saiten kräftig an. Wenn ein Schnarren oder Klirren zu hören ist, Vorsicht!
  • Mache Dir einen optischen Eindruck vom Instrument! Findet man deutliche Verarbeitungsmängel im Lack, an den Nahtstellen der Bauteile und an den Bundstäben (scharfe Kanten) oder gar dünne Risse im Korpusholz, ist vom Kauf abzuraten.

Westerngitarre

  • Es sollte unbedingt der verstärkte Klang angehört werden. Am besten über einen eigens dafür vorgesehen Akustik-Verstärker.
    Vergleiche den Sound und entscheide, welche Gitarre mit welchem Klang Dir am besten gefällt!
  • Teste das Rückkopplungsverhalten der Abnahmesysteme bei hohen Lautstärken und tiefen Bässen. Wenn eine Westerngitarre
    schon bei niedriger Lautstärke rückkoppelt, kann das im Proberaum oder auf der Bühne später sehr unangenehm werden.
  • Teste die Ausgewogenheit der Lautstärke der einzelnen Saiten, gerade wenn kein EQ zum Tonabnahmesystem dazugehört.

E Gitarre

  • dünne Stahlsaiten
  • mindestens zwei elektromagnetische Tonabnehmer
  • einen Schalter für die Auswahl der Tonabnehmer
  • mindestens einen Lautstärkeregler und einen Klangregler
  • eine Buchse für das Kabel
  • Anzahl der Tonabnehmer (mindestens Hals- und Stegtonabnehmer, zusätzlich einen SingleCoil
  • Separate Klang- und Lautstärkeregelung für die Tonabnehmer
  • Art der Tonabnehmer: SingleCoil (schmal) = Tonabnehmer mit einer Spule – heller typischer Klang, aber sehr anfällig für äußere Störeinflüsse (Brummen)
    Humbucker (breit) = Tonabnehmer mit zwei verbundenen Spulen – fetter, singender Sound, weniger anfällig
  • Floyd-Rose-System = Saitenhalterungssystem, das das Verstimmen durch Bendings bzw. Vibratohebel verhindert – sehr praktisch, wenn man Rock spielt, mit Feststellschrauben am Sattel und Feinstimmschrauben am Steg
  • Vibratohebel – damit kann man die Saitenspannung verändern, was gerade im Rock gern verwendet wird

1.Westerngitarre – EpiphoneEJ-200SCE BK

WesterngitarreDie Epiphone EJ hat die Form eines Super Jumbo Korpus. Einen Cutaway, der das Bespielen der oberen Bünde erleichtert. Mit einer Fichtendecke, Palisander-Griffbrett und Boden und Zargen aus Ahorn stellt sie die günstigere Variante einer Gibson dar. Der Sound ist eher hell. Wer einen dunkleren Klang vorzieht, kann diesen durch andere Saiten erreichen. Der satte Ton wird durch das eSonic-Tonabnehmersystem verstärkt und das integrierte Stimmgerät erweist sich als sehr praktisch. Die Tonabnehmer könne sich wirklich sehen lassen. Der Sound wird durch einen Verstärker fast noch besser.

Details

  • Bauform: Jumbo mit Cutaway
  • Decke: massive Fichte
  • Boden und Zargen: Ahorn
  • Hals: Ahorn
  • Griffbrett: Palisander
  • Mensur: 648 mm
  • Sattelbreite: 42,7 mm
  • „King“-Einlagen
  • eSonic 2 Preamp- und Tonabnehmersystem
  • vergoldete Hardware

Fazit

Die Epiphone EJ hat einen satten und vollen Klang, der sich durch einen Verstärker fast noch besser entwickelt. Sie ist leicht bespielbar und die Saiten haben einen geringen Abstand zum Griffbrett. Mit Klinkeanschluss, integriertem Stimmgerät und einem Cutaway ist diese Westerngitarre ein echtes Schmuckstück. Eine geeignete Westerngitarre für Anfänger.

2.Westerngitarre – Cort MR710F NS

WesterngitarreCort stellt eine breite Palette an Gitarren her um verschiedene Gitarristen und Musikgenres zu bedienen. Die Cort ist qualitativ gut verarbeitet. Der Korpus besteht aus einer massiven Fichtendecke. Boden, Hals und Zargen sind aus Mahagoni. Die verchromte Mechanik bietet Stabilität. Die Dreatnought Bauform lässt den Klang satt und voll erscheinen. Für diese Preisklasse ist die Cort 710 auch eine Westerngitarre für Fortgeschrittene.

Details

  • Korpusform: Dreadnought
  • Cutaway: ja
  • Konstruktion: teilmassiv (Decke)
  • Farbe: Natur
  • Finish: Matt
  • Decke: Sitka-Fichte
  • Boden/Zargen: Mahagoni
  • Hals: Mahagoni
  • Griffbrett: Palisander (Rosewood)
  • Griffbrett Einlagen: Dots
  • Sattelbreite: 43 mm

Fazit

Die Cort sticht durch einen vollen Klang heraus. Das exzellente Preis-Leistungsverhältnis machen sie zu einer hervorragenden Westerngitarre für Anfänger.

3.E Gitarre für Anfänger – Yamaha Pacifica 112V YNS

E Gitarre für AnfängerDie Yamaha Pacifica bietet eine Klangqualität, die man von Yamaha gewöhnt ist. Hier wurden massive Tonhölzer verwendet. Der Korpus besteht aus bewährter Erle, während der Hals aus hartem Ahorn und das Griffbrett aus Palisander gefertigt sind. Die Saiten lassen sich gut und angenehm greifen. Mithilfe der beiden Humbuckern wird das Brummen unterdrückt, was kleinere Anfängerfehler verzeiht. Dank des Singlecoil deckt die Yamaha ein breites Soundspecktrum von Blues bis Rock ab. Optisch macht diese Gitarre was her. Das matte Halbfinish lässt die Gitarre rockig und gleichzeitig edel erscheinen. Die Verarbeitung ist sehr gut. Die Mechaniken arbeiten präzise; die E Gitarre für Anfänger lässt sich gut stimmen. Die Bünde sind sauber eingepasst thomann ohne scharfe Ecken und Kanten. Werkseitig ist die Pacifica gut justiert und bundrein. Das Vibrato ist einfach, funktioniert aber recht gut und ziemlich stimmstabil. Die Potis laufen gut, die verchromten Metallknöpfe sehen edel aus.

Details – E Gitarre für Anfänger

  • Korpus: Erle
  • Hals: Ahorn
  • Griffbrett: Palisander
  • Tonabnehmer: 1 Humbucker und 2 Single Coils mit Alnico V-Magneten
  • Vintage Tremolo
  • mattes Halsfinish
  • Farbe: Yellow Natural Satin

Fazit – E Gitarre für Anfänger

Die Yamaha überzeugt mit Qualität. Die zeigt sich durch die Optik, aber auch durch die Verarbeitung von hochwertigem Material, welches man an der Haptik erkennt. Hier wurden keine billigen Pickups oder andere Komponenten verwendet, die Spielbarkeit bleibt auch nach Jahren erhalten. Diese E Gitarre sucht in ihrer Preisklasse seines Gleichen.

4.Ibanez GRG121DX-WNF

E Gitarre für AnfängerDiese Serie wurde für Spieler entwickelt, die die Ibanez Qualität gern in einer günstigeren Variante haben wollten. Dadurch sehen die Ibanez Modelle nicht nur besser aus und spielen sich auch besser als andere E Gitarren in dieser Preisklasse, sie haben auch die gleiche Qualitätskontrolle wie die teureren Ibanez Gitarren. Die GAX30 fällt leicht aus und sehr handlich. Die Saiten sind gut spielbar. Der Sound ist ebenfalls klasse. Im Overdrive, wie im Clean Modus bietet sie einen guten Klang. Die Humbucker sind sehr gut verarbeitet und tragen auch zu einem schönen basslastigen Sound bei. Durch die flachen Necks lassen sich Akkorde besser greifen und sind für Anfänger besonders geeignet.

Details – E Gitarre für Anfänger

  • Farbe: Walnut Flat
  • Bauart: Solid Body
  • Halskonstruktion: verschraubt
  • Bundanzahl: 24
  • Mensur: 25,5″ (64,77 cm)
  • Korpusmaterial: Mahagoni
  • Pickup: H-H (2x Humbucker)
  • Pickup Wahlschalter: 3-Weg Bladeswitch
  • Regler: 1x Volume, 1x Tone
  • Bridge/Tremolo: feste Brücke

Fazit – E Gitarre für Anfänger

Die Ibanez GRG121 zeichnet sich durch ihren besonderen Klang und die qualitative Verarbeitung aus. Sie kann sich durchaus mit Hochpreisigen Gitarren vergleichen. Mit dem richtigen Verstärker lässt sich ein hervorragender Sound herausholen. In dieser Preisklasse gibt es nicht viele Gitarren, die so gut klingen und das auch nach Jahren.

5. Konzertgitarre für Anfänger – Ibanez GA5TCE-AM Thin Body

Konzertgitarre für AnfängerMit der Ibanez können klassische Stücke, wie auch Solostücke gespielt warden. Ein besonderes Augenmerk liegt auf dem Cutaway. Mit ihm werden hier Griffe bis zum 18. Bund möglich. Der flache Halsfuß leistet auch seinen Beitrag, dadurch liegt die Gitarre für Anfänger sehr gut in der Hand. Die Ibanez lässt sich an einen Akustikverstärker anschließen. Die Lautstärke lässt sich an der Gitarre per Volume Regler einstellen. Die Bundstäbchen sind sauber abgerichtet und schonen die Fingerkuppen beim Lagenwechsel. Der Klang ist satt und hell. Besonders in den hohen Lagen kommt er noch sehr voll rüber.

Details

  • Größe: 4/4
  • Konstruktion: laminiert
  • Cutaway: ja
  • Decke: Fichte (Spruce)
  • Boden/Zargen: Mahagoni
  • Farbe: Amber
  • Finish: Hochglanz
  • Hals: Mahagoni
  • Rosette: Classical Mosaic Design
  • Griffbrett: Palisander (Rosewood)
  • Mechaniken: Klassik
  • Tonabnehmer: Ibanez Under Saddle Pickup mit 3-Band EQ Preamp
  • Besonderheit(en): Thin Body

Fazit

Die Ibanez wurde für den Anfänger konzipiert. Mit dem Cutaway und die Möglichkeit, die sie zu verstärken, bietet diese Konzertgitarre für Anfänger sehr viel für einen vergleichsweise geringen Preis. Diese Konzertgitarre gibt dem Einsteiger die Möglichkeit, sich gut zu entwickeln.

6.Gitarre für Anfänger – Yamaha C80

Gitarre für AnfängerDie C80 bietet Qualität, die über ihre Preisklasse hinausgeht. Sie hat einen druckvollen warmen Klang. Durch ihre leichte Bespielbarkeit ist sie prädestiniert für klassische Stücke, wo schnelles Greifen gefragt ist. Die Gitarre für Anfänger liegt gut in der Hand. Die Verarbeitung ist hervorragend. Die Bünde sind sehr gut in das Griffbrett eingelassen und es sind auch keine Unebenheiten vorhanden. Die Konzertgitarre besteht aus einer Fichtendecke, der Boden und Zargen aus Nato. Das Griffbrett ist aus Palisander gefertigt. Sie erscheint im klassischen Look und ist hervorragend für Gitarristen geeignet, die auch nach Jahren mit ihrem Instrument Freude am Spielen haben möchten.

Details

  • Fichtendecke
  • Boden & Zargen Nato
  • Hals Nato
  • Griffbrett Palisander
  • Mensur: 650 mm (25.59″)

Fazit

Die Yamaha C80 überzeugt mit ihrem Klang. Sie ist eine hochwertige Gitarre für Afänger, die auch für Fortgeschrittene sehr gut geeignet ist. Ihr Preis-Leistungsverhältnis ist nahezu unschlagbar. Yamaha hat hier ein qualitatives Modell für Gitarristen geschaffen, die lange mit diesem Instrument Freude haben werden.


Saxophon kaufen – Im Internet kaufen

Zunächst scheint es nicht von Vorteil zu sein ein Instrument im Internet zu kaufen. Und doch liegt der Vorteil beim Onlinekauf darin, dass Sie nicht in einen Musikladen fahren müssen, um ein Saxophon probe zu spielen Sie können es sich nach Hause liefern lassen und sparen sich damit Zeit. Zu Hause können Sie es in Ruhe ausprobieren und können es ganz ehrlich einschätzen. Sollte Ihnen das Modell nicht zusagen, haben Sie die Möglchkeit es zurückzusenden und ihren Kauf zu stornieren. Hier sollten Sie die Rückgabefrist einhalten. Mittlerweile ist es gang und gebe, Instrumente im Internet zu kaufen.